Datenverarbeitungszentrum Telefónica


Categoría: Kritische Systeme z.B. Datenverarbeitungszentren, Finanzunternehmen

Centro de Datos de Telefónica

Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden

Das Projekt bestand in der Automatisierung und Steuerung der Versorgung mit Dieselkraftstoff an 2 Notfall-Generatoren aus zwei Hauptvorratsbehältern (einer für jede Leitung) und einem weiteren Vorratsbehälter als Reservetank für den Hauptvorrat, zu dem Tagestank des jeweiligen Generators.
Das Projekt musste unter Beachtung der Vorgaben der Zertifizierungsstelle Uptime Institute durchgeführt werden, um die Qualifikation Tier 4 für das Projekt und die Installation zu erhalten und so zum ersten Datenverarbeitungszentrum Europas mit dieser Zertifizierung in den Bereichen Leistungsfähigkeit, Projekt und Installation zu werden.
Eine der Bedingungen war, über zwei unabhängige Zuleitungen (A und B) für Dieselkraftstoff für eine jeweils 100-prozentige Leistung zu verfügen.
Die notwendige Dieselkraftstoffmenge sollte einen selbständigen Betrieb über 12 Stunden unter Volllast ermöglichen.
Die vorgesehene Leistungssteigerung der Installation war die Vorgabe für die Berechnung der Dimensionen der Leitungen, um einen reibungslosen Betrieb auf allen Leistungsebenen zu bewerkstelligen. Ebenso mussten die Förder- und Steuerungsaggregate für eine graduelle Steigerung bis zur Maximalbetriebsleistung des Projekts entworfen werden, ohne den Normalbetrieb zu beeinträchtigen.
Die erhöhten Anforderungen im Bereich der Umweltüberwachung stellen eine weitere Herausforderung bezüglich der Handhabung möglicher Lecks dar. Ursprünglich wurde bei diesem Projekt das Anbringen von Verbrauchs- und Druckmessern als Lösung vorgeschlagen. Für die Umsetzung jedoch müssten alle Zähler und dementsprechend ihre Abweichung mit dem Ausgangszähler tariert werden, weshalb bei der Inbetriebnahme sehr viel Zeit verloren ginge und die langfristige Verlässlichkeit dieses Systems zweifelhaft ist. Nachdem diese Lösung verworfen wurde, wird eine Leckwertprotokollierung durch Leck-Detektoren umgesetzt.

Um die Details, Elemente und Schemata der Installation zu kennen, geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Ich akzeptiere Bedingungen

SIMKA verwendet seine eigenen und dritten , um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern und Cookies zur ständigen analítica.Si Browsing wir verstehen, akzeptieren Sie unsere cookie-richtlinie